сряда, 29 юни 2011 г.

Austria's Top Economic News - Week 20-26 June - Die Deutsche Version

Besser spät als nie...

Montag

Montag war langsam hinsichtlich Firmennachrichten. Das Immobilienunternehmen CA Immo meldete, dass seine deutsche Tochter Vivico ihren Namen auf CA Immo ändern wird. Damit plant CA Immo seine Aktivitäten in Deutschland unter seiner eigenen Marke zu verstärken.
Der Softwarespezialist update software AG teilte zum Wochenbeginn mit, dass er bis zu 865,004 eigenen Aktien zwischen Juni 28 und November 18, 2013, zurückerwerben will. Die zurückgekauften Aktien werden für die Bedienung von Aktienoptionsplänen und für Übernahmefinanzierungen genutzt.
 
Dienstag

Am Dienstag sagte Norbert Steiner, der Leiter des Skylink Terminalprojekts am Flughafen Wien, den Journalisten, dass der Terminal ab Juni 2012 für Flugreisenden geöffnet werden kann. Das Projekt wird unter EUR 800m kosten, Steiner berichtete.
Amerikanische Investmentfirma Capital Research and Management Company hat ihren Anteil an der Telekom Austria auf 7.94% von 15.13% gekürzt, teilte die österreichische Gesellschaft mit.
Der Motorradhersteller KTM veröffentlichte am Dienstag eine Kapitalerhöhung von EUR 14m mit der Ausgabe von 400,000 neuen Aktien.

Mittwoch

Agrana, die österreichische Zucker, Stark und Früchtegruppe, teilte am Mittwoch mit, dass ihr Umsatz auf EUR 613m in den ersten drei Monaten des Festgefahrenes von EUR 541m vor einem Jahr gestiegen ist. Die Firma rechnet mit einem deutlichen Zuwachs bei ihren Ergebnissen in dem ganzen Jahr.
Der Büromöbelspezialist Bene sagte, dass er seinen EBIT-Verlust auf EUR 1.3m im ersten Quartal des Fiskaljahres von EUR 3.1m vor einem Jahr reduziert hat. Die Erlöse der Firma stiegen um 18.5% auf EUR 44.3m. Die Erhöhung war von dem verbesserten Produktmix und der wachsenden Eigenproduktion getragen. Bene erwartet ein etwas negatives EBIT und ein weiteren Zuwachs des Umsatzes für das ganze Jahr.
Der Baumaterialhersteller Wienerberger meldete am Mittwoch, dass er auf dem richtigen Weg ist einen Nettogewinn im 2011 trotzdem der Krise in Griechenland oder der Stagnation in den USA zu registrieren. Der CFO der Firma, Van Riet, sagte, dass er erwartet eine Erholung auf dem Märkten in Westeuropa, Polen und Tschechien. Allerdings kann man Einbrüche in Bulgarien und Rumänien nicht ausschließen. Das Unternehmen hat auch eine Anleihe von EUR100 begeben.
Der Faserspezialist Lenzing teilte mit, dass sein größte Eigentümer, die B&C Privatstiftung, seinen Anteil an der Firma auf 65.5% nach dem re-IPO des Unternehmens reduziert hat.
Die RHI veröffentlichte am Mittwoch, dass sie mit einer leichten Erhöhung beim Umsatz in den zweiten drei Monaten des Jahres rechnet und eine Erholung von der EBIT Marge auf 9% erwartet. In dem zweiten Halbjahr sieht die Firma eine EBIT Marge von 9.5%.

Donnerstag

Fronleichnam - Feiertag

Freitag

Am Freitag sagte die BKS Bank, dass sie eine Anleihe von bis zu EUR 20m und mit einer Laufzeit von sechs Jahren zu begeben plant. Die Verzinsung der Anleihe wird auf 3.75% stehen.
Nespresso, der Hersteller von Kaffeekapseln und ein Unternehmen der Nestle Gruppe, meldete zum Wochenende, dass er seine Zentrale für Osteuropa in Wien schließen will. Danach werden die Geschäftseinheiten in Polen, Tschechien, Ungarn und Rumänien als einzelne Firmen operieren.
Der Beleuchtungsspezialist Zumtobel will eine Ermächtigung von seinen Aktionären zu einer Kapitalerhöhung von bis zu EUR 10.88m erhalten.
Am Freitagabend teilte Brauerei Ottakringer mit, dass ihre Aktionären eine Dividende von EUR 1.54 je Aktie für 2010 bewilligten.

Няма коментари:

Публикуване на коментар