неделя, 10 юли 2011 г.

Austria's Top Economic News - Week 4-10 July - Die Deutsche Version

Montag 
Henning Jensen, der Vorstandschef des Feuerfestmaterialspezialist RHI sagte zum Wochenbeginn, dass die Firma ein neues Werk in den USA eröffnen plant. Der RHI ist auch vor den Baustart ein weiteres Werk in Brasilien, sagte der Manager in einem Interview mit dem Wirtschaftsblatt.
Der Baumaterialhersteller Wienerberger teilte am Montag mit, dass er seine letzte Anleihe von EUR 100m erfolgreich erschlossen. Die Anleihe wird eine Laufzeit von sieben Jahren und einen Zinssatz von 5.25% haben.
Die Büromöbelfirma Bene veröffentlichte am Montag weitere Details zu ihren Ergebnissen in dem ersten Quartal des Fiskaljahres. Das Unternehmen sagte, dass sein Verlust um 42% auf EUR 2.28 gefallen ist.
Günter Geyer, der Leiter der Vienna Insurance Group, sagte am Montag, dass die Versicherungsfirma als wie vor an der Übernahme von Warta-Versicherung in Polen interessiert ist. Warta-Versicherung ist eine Tochter der belgischen KBC.

Dienstag

Am Dienstag gab es Nachrichten, dass der lang geplante Verkauf von den Volksbanken International, der osteuropäische Teil der OeVAG, bis Ende Juli abgeschlossen wird. Die russische Sberbank ist erwartet einen Preis von über EUR 700m für die Mehrheit an den VBI zu bezahlen.
Die österreichischen Energieversorger EVN und Wien Energie sagten am Dienstag, dass sie den Kauf von einem Anteil von 26% an den Verbund Innkraftwerke finalisiert haben. Die Kraftwerke sind an den Innfluss und sind von der österreichischen Verbund kontrolliert. 

Mittwoch

Die Austrian Airlines sagte am Mittwoch, dass sie die Nummer der Flüge innerhalb Ostereiche erhöhen plant. Damit fliegt die Firma ab Ende Oktober öfter ab Linz und Klagenfurt nach Wien.
Am Mittwoch war es bekanntgemacht, dass die polnische GDDKiA, die für den Straßenbau des Landes verantwortlich ist, der österreichischen Kapsch TrafficCom eine Strafe von EUR 500,000 verhängen will. Die Strafe kommt nach der Verspätung von der Inbetriebnahme des Mautsystems in Polen.
Wolfgang Eder, der Vorstandschef des Stahlspezialist Voestalpine, teilte mit, dass er mit einem Umsatz von zwischen EUR 11bn und EUR 12bn im aktuellen Geschäftsjahr rechnet. Eine deutliche Steigerung bei den Ergebnissen ist auch erwartet.

Donnerstag

Der österreichische Sekthersteller Schlumberger sagte am Donnerstag, dass sein EBIT um 50% auf EUR 4.5m im Fiskaljahr 2010/11 gestiegen ist. Der Umsatz erhöhte sich um 2.4% auf EUR 218.9m. Die Firma rechnet mit herausfordernden wirtschaftlichen Konditionen in dem aktuellen Jahr.
Laut ein Report von russische Tageszeitung Komersant ist ungarische Bank OTP an der Übernahme von VBI, die osteuropäischen Tochter der OeVAG, interessiert. Bisher war es überlegt, dass russische Sberbank der einzige Käufer für VBI war.
Helmut Elsner, der ehemalige Vorstandschef der Bawag Bank, der zu zehn Jahren Verhaftung verurteilt geworden war, ist freigelassen aufgrund seiner schlechten Gesundheit. Der 76-jährige Elsner war hinter Gittern für viereinhalb Jahre. Er war für schuldig befunden nach einem des größten Finanzprozesse in der neuesten Geschichte Österreichs. 

Freitag

Die rumänischen Regierung plant ein weiteren Teil von 9.8% an OMV Petrom, die von österreichischen Ölgruppe OMV kontrolliert ist, zu verkaufen. Laut einem Report will OMV ihre Beteiligung von 51% nicht erhöhen.

Няма коментари:

Публикуване на коментар